adventkalender 11

mywoman-blogger/innen gestalten den advent

Freund/innen dieses Blogs

borneo2011, dino, espresso1411, Kayla, Kristallsalz, Little mermaid, magda, sonja1976, Gedanken Chaos ,
(Diese User/innen haben diesen Blog in die Liste ihrer Freund/innen aufgenommen.)

Statistik

  • 2386 Tage online
  • 42486 Hits
  • 30 Stories
  • 384 Kommentare

Letzte stories

@ntworten

bilila, hab dich eingetragen lisselka,... adventkalender,2012.11.12, 10:44

Tuerchen fuer den Adventk...

1. Dale 2. Soul 3. Lyn 4. Etoile 5. Sik... libbydoe,2012.11.12, 10:4221 Kommentare

yes

you can! ich date mal die originLstory... adventkalender,2012.11.12, 10:40

Adventkalender 2012

oje, oje die zeit rennt... werden wir da... lisselka,2012.11.12, 07:26

Darf ich das 10. haben?

Oder ist es schon vergeben? bilila,2012.11.11, 19:03

kann ich?

Welches Türchen wäre denn noch... bilila,2012.11.11, 19:01

NUR NOCH EIN TÜRCHEN

... ist frei meine damen (oder doch au... adventkalender,2012.11.11, 09:462 Kommentare

gebongt

9.12. geht an mrs robinson ligrü... adventkalender,2012.11.11, 09:44

Kalender

Dezember 2011
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 7 
10
15
18
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 

Suche

 

Aktuelle Blogs


    Freigeist... (Aktualisiert: 22.5., 21:18 Uhr)
    GeDankeNlo... (Aktualisiert: 22.5., 15:18 Uhr)
    indian (Aktualisiert: 21.5., 18:52 Uhr)
    cora...der... (Aktualisiert: 21.5., 10:15 Uhr)
    Millicent (Aktualisiert: 16.5., 21:19 Uhr)
    Kurzgeschi... (Aktualisiert: 11.5., 05:35 Uhr)
    kampfdembu... (Aktualisiert: 7.5., 23:06 Uhr)
    pink (Aktualisiert: 6.5., 20:40 Uhr)
    sandra38 (Aktualisiert: 1.5., 10:15 Uhr)
     (Aktualisiert: 22.4., 20:15 Uhr)
    Kurzgeschi... (Aktualisiert: 13.4., 21:25 Uhr)
    Tesas Blog (Aktualisiert: 13.4., 10:36 Uhr)
    Hallo! (Aktualisiert: 11.4., 11:46 Uhr)
    LILI (Aktualisiert: 10.4., 14:49 Uhr)
    marieblue (Aktualisiert: 10.4., 14:39 Uhr)
    thana (Aktualisiert: 17.3., 04:54 Uhr)
    ercabi (Aktualisiert: 1.3., 22:15 Uhr)
    passionflo... (Aktualisiert: 15.2., 19:46 Uhr)
    pfote76 (Aktualisiert: 10.2., 16:12 Uhr)
    Lieblingsm... (Aktualisiert: 6.2., 01:25 Uhr)
    Prosecco (Aktualisiert: 3.2., 05:02 Uhr)
    ursi39 (Aktualisiert: 13.1., 00:10 Uhr)
    lisselka (Aktualisiert: 12.1., 23:49 Uhr)
    angi (Aktualisiert: 7.1., 14:25 Uhr)
    fulmi (Aktualisiert: 5.1., 15:04 Uhr)
    Little mer... (Aktualisiert: 31.12., 17:50 Uhr)
    Adventkale... (Aktualisiert: 30.12., 18:18 Uhr)
    diara (Aktualisiert: 27.12., 19:07 Uhr)
    espresso14... (Aktualisiert: 17.12., 19:08 Uhr)
    ~Little_De... (Aktualisiert: 9.12., 21:44 Uhr)
    sonnenblum... (Aktualisiert: 6.12., 08:33 Uhr)
    Black Blog (Aktualisiert: 30.11., 21:10 Uhr)
    dino (Aktualisiert: 29.11., 20:07 Uhr)
    soul (Aktualisiert: 29.11., 20:05 Uhr)
    Adventskal... (Aktualisiert: 29.11., 20:01 Uhr)
    irgendwiei... (Aktualisiert: 12.11., 13:01 Uhr)
    Geschichte... (Aktualisiert: 3.10., 11:39 Uhr)
    keinmausal (Aktualisiert: 1.10., 22:57 Uhr)
    Grauzone (Aktualisiert: 13.9., 07:22 Uhr)
    wasserfee (Aktualisiert: 13.9., 07:08 Uhr)
    MartinasFo... (Aktualisiert: 12.9., 11:55 Uhr)
    hannah17 (Aktualisiert: 11.9., 11:38 Uhr)
    CoraLino u... (Aktualisiert: 10.9., 11:36 Uhr)
    guinea_pig... (Aktualisiert: 29.8., 19:57 Uhr)
    Melissa 13 (Aktualisiert: 17.8., 22:50 Uhr)
    Prinzessin (Aktualisiert: 8.8., 15:05 Uhr)
    Lies und (... (Aktualisiert: 31.7., 16:09 Uhr)
    fallowtheh... (Aktualisiert: 5.7., 09:23 Uhr)
    eliza (Aktualisiert: 1.7., 06:43 Uhr)
    mary76 (Aktualisiert: 16.6., 08:51 Uhr)
Freitag, 23.12.2011, 07:08

Der Christbaum

Bei mir zu Hause wurde immer schon am 23. Dezember der Christbaum aufgeputzt. Das war für mich immer einer der Höhepunkte im Advent.

Das ganze begann schon mit der sorgfältigen Auswahl dieser Herrlichkeit. Da wir in dieser Angelegenheit sehr wählerisch waren, nahmen meine Oma und ich, das immer selbst in die Hand. Wir konnten oft stundenlang beim Christbaumverkäufer unseres Vertrauens verweilen um die Eine, die einzig Wahre, zu uns in die gute Stube zu holen. Schon im Gedanken schmücken wir den besagten Baum und erst dann, wenn wir mit diesem Ergebnis zufrieden waren, dann wurde er gekauft. Das Nachhause transportieren war die schwierigste Übung, da ich noch nicht und meine Oma nicht mehr so stark waren. Aber gemeinsam bewerkstelligten wir auch das. Zur Belohnung gönnte sich Oma ein Gläschen Eierlikör und auch ich durfte einen kleinen Schluck machen.

Und dann kam der 23. Dezember. Zum einen war das immer ein schöner Tag, da es der letzte Schultag im Jahr war und zum anderen, kam am Abend das große Schmücken.
Das machen wir dann immer gemeinsam. Meine Oma, mein Papa und ich (natürlich erst dann, als ich nicht mehr an das Christkind glaubte). Die Schachteln mit dem Christbaumschmuck wurden hervorgeholt. Ich war immer wieder aufs Neue fasziniert, von diesen kleinen, runden, glitzernden Dingern. Einzelne Stücke hatte noch mein Opa gekauft, als seine beiden Kinder (sprich, meine Tante und mein Papa) selber noch klein waren. Aus diesem Grund waren und ist dieser Schmuck für mich etwas ganz wertvolles und für kein Geld der Welt aufzuwiegen. Jedes Stück wurde ganz vorsichtig herausgeholt und begutachtet, ob sie noch heil ist. Mein Papa war für die Kerzen verantwortlich. Nachdem das erledigt war, wurden die Kugeln verteilt. Immer wieder traten wir einen Schritt zurück um beurteilen zu können, wo denn die nächste Kugel am besten hin gehängt werden soll. So standen wir zu dritt und überlegten. Vorschläge wurden gemacht, wieder verworfen bis wir die Stelle ausmachen, die uns perfekt schien. Natürlich kam es des Öfteren zu kleineren Diskussionen, wobei diese immer mit einem Lächeln im Gesicht von statten gingen. So dauerte es oft drei, vier Stunden, bis der Baum fertig aufgeputzt war. Aber dann war es in unseren Augen perfekt.

Das ist eine der Dinge, die ich vermisse. Aber in Gedanken und in meinem Herzen sind sie bei mir und putzen mit mir gemeinsam den Christbaum auf.



Noch eine kleine geschichtliche Exkursion über die Herkunft der Christbaumkugel:

Heute sind die bunten Glaskugeln aus weihnachtlich geschmückten Wohnungen nicht mehr wegzudenken, doch das war nicht immer so. Am Anfang war die Kugel der Apfel, denn die Sitte, weihnachtliche Tannenbäume mit Äpfel zu schmücken, geht auf die biblische Geschichte der ersten Tage der Menschheit zurück. Der Weihnachtsbaum, darüber sind sich Historiker einig, stand von jeher für den Baum des Paradieses, an dem verhängnisvollerweise die Äpfel hingen. Die schönen gläsernen Kugeln haben diese Äpfel abgelöst, und zwar um die Mitte des 19. Jahrhunderts. Denn da wurden sie erfunden. Die Legende besagt nun Folgendes: Ein armer Mann aus Lauscha im deutschen Thüringen konnte sich keine Äpfel, Nüsse, Zuckerkringel für seinen Baum leisten. Man schrieb das Jahr 1847 und Weihnachten stand vor der Tür. Lauscha, muss man wissen, ist jener Ort, der bereits seit dem 17. Jahrhundert für seine Glashütte berühmt ist. Doch zurück zum Mann, der sich keine Äpfel leisten konnte. Der arbeitete glücklicherweise in dieser Glashütte. Er blies sich kurzerhand seine weihnachtlichen Paradiesäfpelchen aus buntem Glas - und wenn sie nicht war ist, die Geschichte, so ist sie doch gut erfunden. Auf jeden Fall aber gab es spätestens seit 1848 gläserne Christbaumkugeln in der Glashütte von Lauscha zu kaufen, das beweist ein erhalten gebliebenes Auftragsbuch eines Glasbläsers aus diesem Jahr. Von da an trat die Christbaumkugel ihren Siegeszug rund um die Welt an. Im Jahr 1880 erreichen diese wunderschönen kleine Dinger die ersten großen Handelshäuser Nordamerikas.

Ich möchte euch allen ein wunderschönes Weihnachtsfest wünschen. Genießt diese ganz besondere Zeit, denn sie ist etwas ganz kostbares. Und natürlich für das Jahr 2012 nur das BESTE.

Eure Irland





 
@irland
liebe irland!

wenn älter wir werden, vor allem dann, wenn uns geliebte menschen an weihnachten so besonders fehlen, wird weihnachten ein stückerl kälter, finde ich.
dieser hauch von traurigkeit schwebt um viele christbäume.
auch mein papa, der mir zwar nie innig nahe stand, fehlt an weihnachten.
so sehr, das ich sogar darüber nachgedacht habe, ob ich mir die erlterliche stube "antun" soll am heiligen abend. doch sogleich wusste ich, gerade deswegen werde ich dort platz nehmen.
einerseits, um meiner eigenen traurigkeit aktiv zu begegnen, sie anzuschauen und wahrzunehmen, um ein verblassen derselben möglich zu machen und andererseits um für meine mama dazusein.
es macht mich sehr glücklich, das der neue mann an meinerseite bereit ist, in dieser stube an MEINER seite zu sein und so auch für MICH dazusein.

danke für die ausführung über die herkunft der glaskugerl am baum... ich persönlich mag die ja sehr gern und lehne das plastikzeugs ab, obwohl günstiger und nicht zerbrechlich.
und mein christbaum ist immer bunt, weil eben der meiner kindheit auch so war.

jetzt läuft grad der wunderbare weihnachtssong von dean martin, den mag ich ja so gern.... nicht nur zur weihnachtszeit!

liebe irland, ich wünsche dir ebenfalls ein wundervolles weihnachtsfest, entspannte und genußreiche stunden mit deinen lieben und wenn du der wehmut ein kleines stückerl zugestehst, ein paar minuten schenkst, wird sie dir einen fröhlichen und unbeschwerten abend gönnen!

liebe weihnachtsgrüße
 
liebe irland!
ich finde, weihnachten ändert sich mit der anzahl der
lebensjahre.
als kind die erwartungsvolle freude, das zählen.. wie oft
muss ich noch schlafen bis endlich das christkind kommt..
dann "spielt" man selber christkind für die eigenen
kinder, und auf einmal schleichen sich die sentimentalen
gedanken ein.
wie es war, als wir noch alle zusammen zuhause den
christbaum geschmückt haben, als noch viele da waren,
die uns in der zwischenzeit verlassen haben.

aber trotzdem finde ich weihnachten noch immer schön
auch wenn sich hie und da ein paar wehmütige gedanken
heranschleichen.

liebe irland, ich wünsche dir ein frohes weihnachtsfest im
kreise deiner lieben!
PS.: die beiden weihnachtslieder finde ich super!
 
Servus Irland!
Danke für dieses wunderbare Fensterl.

Mariechen hat Recht. Die Wehmut zulassen um ihr zu entgegnen.

Wünsch dir ein fröhliches Weihnachtsfest!

bussis
  • dino,
  • 2011.12.23, 10:21
 
Herzliches Lachen...
... erlebte ich unlängst, als ich ein Päckchen vor der Haustür fand. Aus Amerika!
Erst dachte ich, es sei von einer älteren Bekannten, aber dann stellte sich heraus, dass es von Kevin, einem etwas jüngeren Facebookfreund geschickt worden war: ich hatte ihn im Vorjahr selber mit einem Päckchen überrascht: mit einem zweisprachigen Keksebackbuch und einer Packung gekaufter Vanillekipferln (Weil seine Familie ursprünglich aus dem deutschen Sprachraum stammte....). Nun also stand das Revanchepäckchen völlig überraschend vor der Tür: ich dachte: Was mag er wohl geschickt haben, der Kevin???? Und begann sofort - hektisch und ganz unorthodox! - das Packerl lange vor Weihnachten zu öffnen... Was fand ich wohl darin????
Eine schöne selbstentworfene Weihnachtskarte und... zwei seltsame Kugeln mit ca. 1 dm Duchmesser... Sie waren leicht, aber nicht aus Glas, und ich dachte es seien einfach Plastikchristbaumkugeln, wunderte mich aber noch, warum die an dem oberen Spitz zulaufenden Ende KEINEN Haken zum Aufhängen hatten, auch keine Metallschlaufe oder so was ähnliches...
Ich packte sie also verwundert fertig aus und entdeckte die Schildchen an ihnen: es waren zwei "Haushaltgeräte": sogenannte "Onion-saver" der Marke Hutzler: zum Aufbewahren angeschnittener oder aufgeschnittener eingefrorener Zwiebeln... und ich musste sooooooo herzhaft lachen... *ich bin nähmlich eine "Antihausfrau"* die eigentlich das Schenken von Haushaltsartikeln zu Weihnachten eher nicht so würdigt. Aber ich denke Kevin ist da etwas gelungen, von dem er selbst gar nicht weiß, was für eine Glück es für mich bedeutet. Mein Weihnachtbaumschmücktrauma (Seit dem Tode meine Bruders zu Weihnachten 1969) scheint somit überwunden... Wenn ich künftig von Weihnachtskugeln höre, werde ich nicht mehr in diese traurige Stimmung versinken, die ich damals beim Weihnachtbaumschmücken erfuhr, sondern an "Onion-saver-christbaumkugeln"...
Will sagen: Ja, gedenken wir der Verstorbenen zu Weihnachten in unseren Stuben, aber lassen wir auch neue Menschen mit ihren Inputs herein... (jetzt muss ich schon wieder lachen.... Onion-saver-Christbaumkugeln... einfach kööööstlich...
 
eigentlich
hätt ich ja mit heut schon urlaub, aber da gibt es noch so ein paar sachen, um die ich mich kümmern muss und auch will

udn was ich gar nicht will, ist heir verschwinden, ohne dir danke zu sagen f dein berührendes fensterl *herz*

ganzligrü
jackie
  • jh,
  • 2011.12.23, 12:35
 
christbaum aufputzen
war bei uns so ähnlich wie bei dir, meist schon einen tag früher und wir kinder durften mithelfen :-) er wurde immer bunt geschmückt mit vielen schokoladefiguren, mit girlanden verziert und elektrischen kerzen (die gab es schon damals!), damit wir ja nicht abbrennen ;-)

danke für die geschichte der weihnachtskugel.
ich frage mich jetzt, wenn der weihnachtsbaum mit seinen kugeln den baum im paradies mit den äpfeln symbolisiert, stehen dann die girlanden für die schlange??

ich wünsche dir ein schönes weihnachtsfest, liebe irland!
 
liebe Irland
als ich ein kleines Mädchen war, durften wir erst immer ins Wohnzimmer, wenn das Christkind geklingelt hat, auch vorher haben wir den Baum höchstens mal durchs Schlüsselloch gesehen :-)
Unseren habe ich heute aufgestellt - er wird morgen - im Lauf des Tages geschmückt.
Ich hoffe, meine Tochter hilft mir dabei...
heute bin ich zu müde..
Seit 3 Tagen hab ich jetzt jeden Morgen mein Auto freischaufeln müssen - wir haben so viel Schnee- aber heute hat es ein wenig getaut-
morgen soll der nächste kommen.

Dieses Jahr sind wir noch zu zweit, aber bald wird mein Freund hier sein und dann gibt es keine einsame Weihachten mehr...
Dir alles Liebe und ein schönes Weihnachtsfest!!
 
Liebe Irland!
Das war jetzt interessant mit der Christbaumkugel und eine schöne Geschichte wie das mit dem Aussuchen des Christbaumes war.
Ich wünsch Dir ein wunderbares Fest mit Deinen Lieben und drück Dich ganz fest,
glg indian
 
Liebe Alle!
Vielen, vielen Dank für die lieben Kommentare. Es hat mich sehr gefreut, dass euch mein kleiner Ausflug in die Vergangenheit gefallen hat. Ich werde euch noch ausführlicher antworten.Bis dahin, habt eine schöne Zeit.
Eure Irland